Geschrieben am

Fenster und Balkontüren selber einstellen

Fenster und Balkontüren einstellen, wie in dieser Anleitung 

Aufgaben eines Fensters.

Hier erhalten sie allgemeine Informationen zum Fenster um ein Verständnis der Materie zu erhalten.

  1. Wärme dämmen

  2. Zugluft verhindern

  3. leicht zu öffnen

  4. Blick nach Draußen gewährleisten

Um dies alles zu erfüllen müssen Fenster optimal eingestellt sein.

In diesem Bericht gehe ich darauf ein wie man selbst als Laie eine Fenster wieder gängig mach und ein Harken behebt kann. Ich werde ihnen zeigen was sie machen können wenn die Einstellschrauben am Ende angelangt sind.

Das Fenster einstellen wird auf der folgenden Seite behandelt hier gebe ich einen Einblick wie ein Fenster Funktioniert.

  1. Wärme dämmen.

Was gibt die Dämmung eines Fensters an, das hat es weniger mit dem Fenster einstellen zu tun als mit dem Verglasung selbst.

Hier ist die Vorhandene Scheibe wichtig die in dem Fenster verarbeitet ist. Im wesentlichen haben diese immer den gleichen Aufbau .

Hierbei handelt es sich um den U-Wert, er betrachtet das Fenster im Ganzen, dieser setzt sich zusammen aus dem  Uf = U-Wert für den Rahmen  Ug = U-Wert für das  Glas  aus diesen Werten ergibt sich dann der Uw-Wert. Des weiteren will ich hier nicht auf die Berechnung eingehen.

Es gibt Verglasungen mit einer, zwei oder drei Scheiben. diese  haben dann unterschiedliche Ug Werte, den vollen Nutzen kann man halt nur erhalten wenn es nicht an der Seite durchzieht.

2. Zugluft verhindern

Ein wichtiger Punkt um ein durchziehen bei Fenstern zu verhindern ist die Dichtungsebene die aus drei Gummidichtungen besteht, wobei die Menge der Dichtungen vom Modell abhängig ist.

Bei alten Holzfenstern kann es sein, das keine Dichtung eingezogen ist, was natürlich einen schlechten Durchzugswert ergibt.

Einstellen von Fenstern, Fensterdichtungen

Prüfen des Anpressdruckes:

Das Einstellen der Anpressdruckes sollte als letztes vorgenommen werden, nachdem das Fenster eingestellt wurde und leicht zu öffnen ist.

Prüfen sie wenn das Fenster geschlossen ist, ob dieses Spiel hat wenn sie gegen den Flügel drücken.

Lässt der Flügel sich bewegen, weist das darauf hin das sie den Anpressdruck verändern müssen.

3. leicht zu öffnen

Natürlich ist es wichtig das ein Fenster leicht zu öffnen ist, um das Fenster Einstellen soll es ja hierbei geben. Ich werde auf der nächsten Seite darauf genauer eingehen und das Fenster Einstellen erklären.

Es ist offensichtlich wenn ein Flügel klemmt, doch das ist kein Zeichen dafür das ein Fehler beim Einbau gemacht wurden ist.

Nach dem Einbau eines Fenster setzt sich der Flügel in der Regel noch einmal, Glas hat annähernd die gleich Dichte wie Beton, darum zieht das Gewicht der Scheibe an den  Bändern.

Die Fenster werden anfangen an der Griffseite zu schleifen oder leicht zu harken, doch wie gesagt kein Grund zur Beunruhigung.

Ein anderes Thema ist es wenn sich der Griff schwer drehen lässt, in diesem Fall könnte das Ecklager sehr trocken sein. Dies erkläre ich auf der nächsten Seite.

4. Blick nach Draußen gewährleisten

Glas ist fast durchsichtig doch wird das Licht nicht zu 100% durch das Glas dringen.

Wenn sie schon einmal durch Sicherheitsglas gesehen haben, dann fiel ihnen bestimmt auf das die Scheibe grünlich aussah. Das ist wirklich der Fall Glaskanten sind grün.

So verhält sich das Licht wenn es auf glas trifft. 

Ca. 91% des Lichtes dringen durch die Scheibe, der Rest wird reflektiert oder absorbiert.

Es gibt natürlich auch defekte an der Verglasung die das beeinträchtigen.

Dies nennt sich Blind werden, dass heißt zwischen die zwei Scheiben ist Feuchtigkeit gekommen.

Dieses Wasser ist Schwitzwasser das keine Mineralien mehr hat.

Das Wasser versucht sich dann wieder aus der Scheibe Mineralien zu holen und dadurch entsteh der weiße Schleier in der Scheibe.

Diese Scheiben könne nur noch ausgewechselt werden.

Für Fragen stehe ich gerne zur verfügung

Tobias Eimbeck

Tel. 015150746456